Warum Frans Krätzig zum 1. FC Nürnberg wechseln sollte

Warum eine 1,5-Jahres-Leihe von Bayern-Youngster Frans Krätzig zum 1. FC Nürnberg sehr gut passen würde:

Frans Krätzig 1. FC Nürnberg Transfer transfermarkt wechsel FCN Jugend spieler analyse stärken schwächen Cristian Fiel Wintertransfer 2. Bundesliga
Foto: FC Bayern


Da Krätzig in der bisherigen Saison auf lediglich 300 Einsatzminuten kam, hält man beim FC Bayern Ausschau nach einer Leihe für den 21-jährigen Linksverteidiger. Als gebürtiger Nürnberger und ehemaliger Jugendspieler des 1. FC Nürnberg würde Krätzig schon mal grundsätzlich in das Beuteschema des Glubbs passen.

Dass Krätzig ursprünglich im zentralen Mittelfeld zuhause ist, macht eine mögliche 1,5-Jahres-Leihe doppelt interessant für die Nürnberger. Denn nach der Verletzung von Wenig könnte Krätzig in der anstehenden Rückrunde zunächst Einsatzminuten im Mittelfeld sammeln, um sich an die 2. Bundesliga und an den Club zu gewöhnen.

Im zweiten Schritt könnte Krätzig ab Sommer die Nachfolge vom abwandernden Nathaniel Brown auf der Linksverteidigerposition übernehmen. Ähnlich wie Brown ist Krätzig ein intelligenter Spieler, der das Kurzpassspiel pflegt und stets die spielerische Lösung sucht. Damit passt er neben seiner fränkischen Vergangenheit auch perfekt ins Anforderungsprofil von Trainer Cristian Fiél.

Der FC Bayern hätte seinen Spieler somit nicht nur unmittelbarer Nähe, sondern auch bei einem Verein, der dafür bekannt ist, eine „Entwicklungsoase“ für junge Spieler zu sein. In der Folge könnte die Leihe für die beiden Vereine und den Spieler von großem Vorteil sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein