Kein Zufall: Malick Sanogos starke Entwicklung 2024

Die U-23 des 1. FC Nürnberg überzeugt 2024. Einer der Faktoren hierfür ist Malick Sanogo, den man vor der Saison von Union Berlin verpflichtete. Der CLUBFOKUS blickt auf dessen fulminante Entwicklung in diesem Jahr.

Malick Sanogo Analyse 1. FC Nürnberg CLUBFOKUS
Bildquelle: FCN NLZ

Im vergangenen September verpflichtete der 1. FC Nürnberg mit Malick Sanogo einen extrem interessanten und talentierten Offensivmann. Ähnlich wie bei seinem Vater Boubacar Sanogo, der in Deutschland für Kaiserslautern, den HSV, Werder Bremen, Hoffenheim und Cottbus spielte, liegen die Stärken klar im letzten Drittel. Sanogo kann dabei sowohl im Sturmzentrum als auch auf dem Flügel agieren. Der 19-Jährige kam mit der Empfehlung von 17 Treffern in 16 Einsätzen der U-19-Bundesliga Nord/Nordost von Union Berlin. Da die Köpenicker selbst keine 2. Mannschaft haben, sah Sanogo die Chance auf Einsatzzeiten beim Club deutlich höher. Spätestens seit diesem Kalenderjahr ist er beim FCN endgültig angekommen. Für die Wolf-Elf steuerte er bei den Auswärtssiegen in Ansbach und Buchbach wichtige Treffer bei.

NLZ-Leiter Michael Wiesinger bei der Verpflichtung Malick Sanogos.

Malick Sanogo: Schnell, trickreich und torgefährlich

Sanogos Spiel lebt vor allem von dessen enormen Tempo. Gerade auf den ersten Metern ist der US-Amerikaner kaum aufzuhalten. Das Nürnberger Offensiv-Talent kann sich sowohl ganz hoch an der Abseitslinie positionieren oder aus der Tiefe kommen, um seine Sprintstärke auszuspielen. Allgemein verfügt er über eine gute Positionierung sowie eine gute Antizipation im letzten Drittel und speziell in der gegnerischen Box für offene Räume und abprallende Bälle. Am liebsten bewegt sich der 19-Jährige im rechten Halbraum, um mit viel Dynamik in Richtung Zentrum zu ziehen und mit seinem starken linken Fuß den Abschluss zu suchen. Auf dem Weg zum Abschluss nutzt er seine Qualität im Dribbling und zieht durch sein trickreiches 1-gegen-1 häufig am Gegenspieler vorbei. Da er selbst mit dem Rücken zum Tor physisch mitunter an Grenzen stößt, profitiert er extrem von einem Mitspieler wie Julian Kania. Rund um den Nürnberger Zielspieler bewegt sich Sanogo und attackiert die Räume, die Kania öffnet.

Malick Sanogo Analyse Tempo Stürmer 1. FC Nürnberg Andreas Wolf U23 Regionalliga Bayern

Andere Umstände und Selbstvertrauen: Malick Sanogo blüht auf

Durch den Abgang von Eliot Muteba zu 1860 München änderte sich auch die Statik und Rangordnung in der Cluberer U-23-Offensive. Sanogo war in der Hinrunde nicht immer gesetzt – im Gegenteil: es dauerte bis zum 20. Spieltag, ehe Sanogo das erste Mal über die vollen 90 Minuten auf dem Platz stand. In 2024 spielte der Offensiv-Allrounder in allen Partien von Beginn an. Er profitiert zudem vom schnellen Vertikalspiel der Mannschaft von Andreas Wolf, für welches Sanogo mit seinem Tempo prädestiniert ist. Das zeigen auch ganz klar die Zahlen, dass Sanogo sich nach einer Eingewöhnungszeit mittlerweile an das Nürnberger Spiel adaptiert hat. Er ist zwar nicht öfter am Ball – seine Aktionen sind aber von deutlich mehr Qualität und auch Gefahr geprägt. Vor allem kommt er in 2024 fast doppelt so häufig (4.3/90 min. zu 7.6/90 min.) in seine gefürchteten Dribblings, durch die er auch mehr Durchbrüche in die gegnerische Box verzeichnet.

Sanogos größte Entwicklung: Intensität im Spiel gegen den Ball

Bereits in der Jugend der Eisernen zeigte Sanogo sein großes Potenzial. Aber man sah auch, dass vor allem in der Arbeit gegen den Ball noch sehr viel Luft nach oben besteht. Dies scheint der 19-Jährige mittlerweile verstanden zu haben und arbeitete hart an seinen Defiziten. Das zeigt zumindest ein Blick auf die Daten sehr eindeutig. Sanogo führt aktuell doppelt so viele Defensivduelle im Vergleich zu seinem ersten Halbjahr im Nürnberger Trikot. Auch seine Zweikampfquote stieg um satte 13% und ist mit 45% für einen Offensivspieler absolut vorzeigenswert. Die restlichen Daten belegen das bereits Beschriebene: Sanogo zeigt seine Qualitäten, vor allem im 1-gegen-1, deutlich mehr und bringt sich zudem gegen den Ball deutlich besser ein.

Malick Sanogo Analyse Tempo Stürmer 1. FC Nürnberg Andreas Wolf U23 Regionalliga Bayern ENTWICKLUNG

Malick Sanogo: einer für die Mannschaft von Cristian Fiél?

Schnell, trickreich, gute Läufe in die Tiefe und Zug zum Tor. All dies sind durchaus Elemente nach dem Geschmack von Club-Trainer Cristian Fiél. Aktuell scheint Malick Sanogo die U-23 aber sehr gut zu tun, was seine Entwicklung im aktuellen Kalenderjahr bestätigt. Schreitet diese weiter so voran, wird er sich vermutlich schon bald 2 Ligen höher probieren dürfen. Die Anlagen hierfür bringt er definitiv mit.

Alle Artikel des CLUBFOKUS sind kostenfrei. Wir freuen uns aber sehr, wenn du uns unterstützt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein