Hier sieht Fiél bei seiner Mannschaft Verbesserungsbedarf

In einer ganz bestimmten Spielphase sieht Cristian Fiél bei seiner Mannschaft Verbesserungsbedarf. Je nach Betrachtungsweise ist der 1. FC Nürnberg diesbezüglich Schlusslicht oder Spitze der 2. Bundesliga. Der CLUBFOKUS erklärt.

1. FC Nürnberg Analyse 2. Bundesliga Taktik Gegenpressing Pressing Datenanalys Statistik
Foto: fcn.de

FCN laut Statistik mit Top-Umschaltspiel

Angesprochen auf das defensive Umschaltverhalten seiner Mannschaft sprach Trainer Cristian Fiél bei der Spieltagspressekonferenz vor dem Samstagabend-Topspiel in Magdeburg von „verbesserungswürdig“. Dabei spricht die Statistik diesbezüglich eine andere Sprache. Kein Team der 2. Bundesliga ließ seinen Gegnern bisher weniger Torgefahr nach Konterangriffen kreieren als der 1. FC Nürnberg. Folglich kassierten nur drei Mannschaften weniger Kontergegentore als der Club. Offensichtlich scheint das Rückzugsverhalten der Fiél-Elf nach Ballverlust zu stimmen.

Kaum Gegenpressing & kaum Balleroberungen für den Club

Doch dem FCN-Trainer scheint es mehr um die vertanen Chancen der Ballrückeroberung zu gehen, wie seine weiteren Ausführungen auf der PK vermuten lassen: „Wir gehen noch zu oft bei Ballverlust nicht sofort ins Gegenpressing und geben dem Gegner den Moment, zu kontrollieren.“ Tatsächlich ist der 1. FC Nürnberg das Team mit den wenigsten Balleroberungen der Liga. Auch was Intensität und Effizienz des Gegenpressings angeht, ist der 1. FC Nürnberg Schlusslicht der Liga.

Daraus folgt, dass Gegner bei Ballgewinn zwar meist einen kompakten FCN vorfindet, jedoch oftmals genug Zeit hat, sich im Ballbesitz neu zu ordnen und einen kontrollierten Angriff zu spielen. Dies ist sicherlich ein Mitgrund dafür, dass Nürnberg mit durchschnittlich 46% Ballbesitz häufig dem Ball hinterherlaufen muss.

Gegenpressing nicht Nürnberger Stärke

Nichtsdestotrotz ist das defensive Umschaltspiel des 1. FC Nürnbergs nicht schlecht, wie die eingangs erwähnte Statistik belegt. Zudem ist man mit sechs erzielten Toren nach Ballgewinn in des Gegners Hälfte offensichtlich in der Lage, den Gegner zumindest punktuell effektiv unter Druck zu setzen. Allerdings lässt sich nicht wegdiskutieren, dass das Gegenpressing bislang nicht zu den Stärken der Mannschaft von Trainer Cristian Fiél zählte.

Abonniere den Kanal CLUBFOKUS auf WhatsApp und verpasse keinen Beitrag (inkl. exklusiver Live-Analysen) mehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein