Diese Qualitäten bringt Joseph Hungbo Nürnberg und Fiél

Am vergangenen Wochenende gab Joseph Hungbo sein Comeback für den FCN. Der CLUBFOKUS analysiert, auf welche Qualitäten sich Nürnberg ab sofort wieder freuen kann.

Joseph Hungbo Analyse Fiel Nürnberg
Bildquelle: FC Nürnberg

Fast 20 Wochen musste Joseph Hungbo auf seinen 6. Einsatz in der 2. Bundesliga für den 1.FC Nürnberg warten. Beim Auswärtsspiel in Wiesbaden gab der Flügelflitzer sein Comeback. Dass Hungbo nach langer Ausfallzeit noch brauchen wird, um sein Top-Level zu erreichen, steht außer Frage. Und dennoch sind seine Qualitäten äußerst vielversprechend und ermöglichen Club-Coach Cristian Fiél neue Optionen.

FCN-Trainer Cristian Fiél über Joseph Hungbo.

Joseph Hungbos Spielerprofil

Joseph Hungbo Nürnberg Inverted Winger
Joseph Hungbos Heatmap aus seiner bisherigen Profi-Karriere.

Am liebsten agiert Hungbo als rechter Flügelspieler. Als Linksfuß zieht er mit seinem starken linken Fuß von dort aus regelmäßig in das Zentrum und sucht nur selten die Grundlinie. Der Engländer sucht dabei auch gerne den Doppelpass und bewegt sich nach dem Abspiel direkt weiter in den freien Raum. Damit passt er gut in das mittlerweile so häufig im Fußball praktizierte „Spielen und Gehen“, das auch beim Club unter Fiél Anwendung findet.

Hungbo im Championship-Ranking

Joseph Hungbo Championship Nürnberg
Joseph Hungbo im Datenvergleich mit anderen offensiven Flügelspielern der Championship 22/23. Stark im Dribbling, viele Offensiv-Elemente, aber ausbaufähige Defensivarbeit und eher wenig Input im Passspiel.

Zu seinen Stärken gehören ganz klar sein Tempo, seine Dynamik sowie seine Technik und Risikofreude zum Pass in die Tiefe. Diese setzt er vor allem im letzten Drittel ein und nimmt im tieferen Spielaufbau eher wenig teil. Ähnliches zeigt auch sein Datenprofil aus der Vorsaison. Dass sich seine Offensivaktionen und Dribbel-Werte recht klar über dem Ligaschnitt befinden, ist durchaus ein Statement. Schließlich war die Konkurrenz mit Spielern wie Nathan Tella bestückt, der nicht ohne Grund mittlerweile beim Tabellenführer aus Leverkusen spielt.

Joseph Hungbo: Konkurrenz für Benjamin Goller?

Die „einfachste“ Position für Hungbo sich in die Startelf zu spielen, ist aus mehreren Gründen der rechte Flügel, wo Benjamin Gollers Probleme in der Entscheidungsfindung sich schon zu lange durchziehen. Hungbo ist im 1-gegen-1 nochmal stärker und bringt eine bessere Ballkontrolle mit. Auch Hungbos Zug zum Tor ist einen Tick höher. Aber auch der Engländer hat noch Probleme dabei, nach dem Dribbling in der Folgeaktion die richtige Entscheidung zu wählen. Auch im Spiel gegen den Ball muss sich Hungbo adaptieren. Der rechte Flügelspieler rückte gegen den Ball beim Glubb zuletzt häufig in die letzte Linie und komplettierte im tiefen Verteidigen eine 5er-Kette. Hungbo ist zwar nach Ballverlust im Gegenpressing aktiv, hat bezüglich seiner Rückwärtsbewegung aber noch Luft nach oben.

Geduld und Vorfreude

Nichtsdestotrotz eröffnet er als Linksfuß, der von rechts in das Zentrum zieht nochmal ganz andere Möglichkeiten. So könnten Begriffe wie hinterlaufen oder gegenläufige Bewegungen bald noch öfter ein Thema in Nürnberg werden. Auch seine Tiefenläufe hinter die gegnerische Abwehr sollten den Club variabler machen.  Bei aller Vorfreude auf den 24-jährigen Hungbo gilt es natürlich, geduldig zu bleiben. Nach seinem Aduktorenabriss braucht er freilich noch Zeit, um sein Top-Level zu erreichen. Vor allem im Hinblick auf die nächste Spielzeit kann man von ihm aber noch so einiges erwarten.

Abonniere den Kanal CLUBFOKUS auf WhatsApp und verpasse keinen Beitrag mehr!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein